In Anbetracht der derzeitigen Situation infolge der Coronavirus-Krise halten sich die katholischen Tempelritter an die von den zivilen und kirchlichen Behörden angeordneten Vorkehrungen zur Verhütung und Eindämmung.

Sie stehen auch den Priestern und Bischöfen zur Verfügung, um sie bei den geplanten Buße prozessionen zu unterstützen, ohne dass Gläubige anwesend sind, die durch die Fenster ihrer Häuser gehen und an diesen Veranstaltungen teilnehmen werden.

Die von den Gemeinden und Diözesen organisierten Buße prozessionen müssen den Vorbeugevorschriften entsprechen und von den Behörden vorab genehmigt werden.

Zur Info schreiben sie an info@templarioggi.it